Elternvereinbarung

Vereinbarung zwischen Schule und Elternhaus

(… hier auch als .pdf-Datei herunterzuladen)

Die Schule sorgt dafür, dass

  • der Erziehungs- und Bildungsauftrag erfüllt wird.
  • die Fähigkeiten des Kindes in der deutschen Sprache gefördert werden.
  • alle Schüler*innen ihrem Leistungsvermögen entsprechend gefördert werden.
  • die Eltern regelmäßig über den Lernstand ihres Kindes in Kenntnis gesetzt werden.
  • alle an der Schule Beteiligten respektvoll miteinander umgehen.
  • Hilfsbereitschaft und soziales Lernen gefördert werden.
  • Klassenfahrten zur Stärkung des sozialen Lernens angeboten werden.
  • dem Kind gewaltfreie Konfliktlösungen vermittelt werden.
  • die an der Schule geltende Hausordnung intensiv mit allen Schülern besprochen wird und die Regeln eingehalten werden.
  • bei Problemen das Gespräch mit allen Beteiligten geführt wird und bei Bedarf außerschulische Hilfsangebote eingeholt werden.

Berlin, den _____________                                Unterschrift: ______________________________

Unser Kind _______________________ besucht ab dem ___________  die Wedding-Schule.


Wir, die Eltern, sorgen dafür, dass

  • unser Kind jeden Morgen pünktlich und ausgeschlafen zur Schule kommt.
  • die Arbeitsmaterialien (Federtasche, Sportsachen, …) vollständig vorhanden sind.
  • die unserem Kind zur Verfügung gestellten Bücher einschlagen sind und sorgfältig behandelt werden.
  • unser Kind jeden Morgen ein gesundes Frühstück und ausreichend zu trinken mit zur Schule bringt.
  • unser Kind an der gemeinsamen Mittagsmahlzeit teilnimmt.
  • wir jeden Tag mit unserem Kind über die Schule sprechen.
  • unser Kind an Klassenfahrten teilnimmt.
  • unser Kind seine Kenntnisse in der deutschen Sprache erweitert.
  • alle Mitteilungen der Schule gelesen werden (Posttasche).
  • wir an allen Elternsprechtagen und Elternabenden teilnehmen.
  • wir bei Problemen unseres Kindes das Gespräch mit Lehrer*innen und Erzieher*innen suchen.
  • unser Kind keine Gewalt gegen andere Kinder ausübt.
  • unser Kind die an der Schule geltende Hausordnung kennt und akzeptiert.
  • unser Kind andere Weltanschauungen akzeptiert und toleriert, die dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland nicht widersprechen.

Berlin, den _____________                             Unterschrift: ______________________________

Comments are closed